Springe zum Inhalt

Rennbericht LRP-HPI Challenge März 2015

Am 15.03.2015 fand unser 2. Lauf zur LRP-HPI Challenge auf dem ODW-Raceway in Beerfelden statt.  Insgesamt hatten 55 Teilnehmer den Weg nach Beerfelden auf sich genommen, dabei auch ein paar Fahrer aus dem Westen und Süden 🙂

Bereits 30 Minuten vor Hallenöffnung/Trainingsbeginn trafen die ersten Fahrer an der Halle ein, vermutlich in freudiger Erwartung der Lachsbrötchen und weiteren Frühstücksleckereien ;-).

In den Vorläufen ging es teilweise doch sehr eng zu, hier konnte man sich keine Fehler erlauben, zumindest nicht wenn man von Pole starten wollte. In der Klasse Rookie konnte Karl-Heinz Wilke sich die Pole vor Alexander Menges sicher, wobei Karl-Heinz in allen 3 Vorläufen die schnellsten Rundenzeiten auf den Teppich brannte.

Bei den Classic Jungs ging es schon deutlich enger zu. Den ersten Vorlaufdurchgang gewann Erwin Kruse, letzten Endes konnte sich aber Albrecht Schacht den ersten Startplatz vor Erwin sichern.

Die Halle vor dem morgentlichen Ansturm.
Die Halle vor dem morgentlichen Ansturm.

 

Bei den 17.5t Fahrern ging der ersten Vorlauf des Tages an Chris Königer (Awesomatix) , der einen fehlerfreien ersten Vorlauf hinlegte, aber auch Frank Fuchs (Xray), Karsten Bartsch (Awesomatix) und  Thomas Volz (Serpent) hatten den Speed für einen TQ Lauf. Am Ende war es Karsten der einen superschnellen 27 Runden Lauf gefahren ist und sich damit den TQ Platz sicherte.

So eng wie es teilweise bei den 17.5t Jungs zuging, so klar waren die Speedverhältnisse in der Klasse Stock. Max Mächler (Awesomatix) konnte seinen Heimvorteil nutzen und sicherte sich die Pole vor Matthias Keding (Awesomatix) und Thorsten Zorn (Schumacher).

Fahrerlager
Fahrerlager

 

Nach der Mittagspause mit Steak, Bartwurst und Salatbuffet starteten um 13:45 Uhr pünktlich die Finale.

Bei den Rookies zeigte sich ein ähnliches Bild wie in den Vorläufen, Karl-Heinz Wilke konnte sich bereits nach den ersten 2 der 3 Finale über den Tagessieg freuen. Nur Alexander Menges hatte den Speed mit um den Sieg zu fahren, war aber nicht so konstant unterwegs wie Karl-Heinz. Den dritten Platz sicherte sich am Ende Luis Illert.

Siegerpodest Rookie
Siegerpodest Rookie

 

Bei den Classic Herren konnte Albrecht Schacht ebenfalls bereits nach dem 2. Finale den Tagessieg feiern.  Erwin Kruse konnte seinen 2. Platz nicht verteidige, speziell in der ersten Minute des Laufes wirkte Erwins Auto immer sehr nervös, wodurch er im Positionskampf wichtige Plätze verlor. Mit einem Sieg im 3. Finale und einem 3. Platz im ersten Finale sicherte sich Oliver Keim den 2. Platz, Christian Hofmann landete mit 2x Platz 2 am Ende auf Platz 3.

Classic Podium
Classic Podium

 

In der Klasse 17.5t wurde der Tagessieg erst im letzte Finale entschieden. Karsten Bartsch startete hier von Pole, fiel aber im ersten Finale nach knapp der Hälfte der Renndistanz in Führung liegend aus, Diagnose: defekte Radmutter!

Frank Fuchs sicherte sich dann den Sieg im ersten Finale, gefolgt von Martin Kruse, der von einigen recht unglücklichen Zweikämpfen vor ihm profitieren konnte.

Im zweiten Finale konnte Karsten Bartsch seinen guten Speed nutzen und sicherte sich einen ungefährdeten Sieg mit gut 6 Sekunden Vorsprung vor Martin Kruse und Frank Fuchs.

Im 3. Finale konnte Karsten sich nach anfänglichem Druck von den Verfolgern lösen und sich mit seinem 2. Finalsieg den Tagessieg sichern. Frank Fuchs landete am Ende mit den Plätzen 1&3 auf dem 2. Platz, Martin Kruse mit 2 zweiten Plätzen auf Rang 3.

Podium 17.5t
Podium 17.5t

 

In der Stock Klasse konnte Max Mächler alle 3 Finale für sich entscheiden, Matthias Keding fuhr ebenfalls ungefährdet auf Rang 2, Thorsten Zorn sicherte sich den 3. Platz.

Podium Stock
Podium Stock

 

Kurz nach 17 Uhr fanden dann auch die Siegerehrung und Sachpreisverlosung statt.

Wir Kurvekuggler möchten uns an dieser Stelle für eure Teilnahme bedanken und hoffen ihr hattet euren Spaß.

Bis zur nächsten Challenge!

Marcel Geiger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anti Robot Check * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen